Eierlikör-Kuchen


Ich halte mich von Halloween ganz zurück und zeige euch dafür den diesjährigen Geburtstagskuchen des Herrn Feinschmeckers, den er über mehrere Tage verteilt von mir serviert bekam. Der Grund dafür war, dass er an einem Sonntag Geburtstag hatte und wir an diesem Tag einen wunderschönen Ausflug nach Stuttgart gemacht haben. Zuerst waren wir ausgiebig und sehr lecker Frühstücken und da das Wetter mitspielte sind wir danach gemütlich durch den schönen Killesberg-Park geschlendert. Das witzigste an diesem Tag war auf jeden Fall das Schweinemuseum, dort haben wir viel gelacht, aber auch Wissenswertes erfahren. Und da wir schon einmal in Stuttgart waren haben wir uns nachmittags noch einen Besuch in einer Patisserie gegönnt, wo wir mit etwas feinem Süssen verwöhnt wurden. Abends haben wir in einem Restaurant sehr gut zu Abend gegessen.
Ein Geburtstagskuchen war an diesem Tag  also völlig unnötig. Doch ich habe es einfach nicht übers Herz gebracht keinen Kuchen zu backen. Da Eierlikör-Kuchen der Lieblingskuchen meines Herrn Feinschmeckers ist, kam mir die Idee den Boden als kleine Kuchen zu backen. Dieser lässt sich problemlos über mehrere Tage aufheben und ich konnte die Sahne und den Eierlikör täglich frisch draufgeben. Es hat wunderbar funktioniert. Er konnte vier Tage lang seinen Eierlikör-Kuchen geniessen ;-).
IMG_0872
Mir schmeckt dieser Boden sehr gut, da er nicht zu süss ist und man es durch die Zugabe des Zuckers in die Sahne selbst in der Hand hat, wie süss man es möchte. Ausserdem ist es ein sehr lockerer Boden, der sich in Klarsichtfolie gewickelt sehr gut aufheben lässt.
Die Mengenangaben sind für eine Springform mit ca. 26 cm Durchmesser. Ich habe eine kleine Kuchenform mit Teig gefüllt und den Rest in ein Muffinblech verteilt.

Rezept:
Zutaten:
80g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
80g weiche Butter
200g gemahlene Haselnüsse
100g Zartbitter Schokolade
2 EL Rum
2 TL Backpulver
5 Eier

außerdem:
2 Becher Schlagsahne
2 Pck. Sahnesteif
event. Zucker
Eierlikör
Schokostreusel
Muffin-Papierförmchen
Spritzbeutel mit Tülle

Zubereitung:
Schokolade hacken.
Eier trennen. Das Eigelb beiseite stellen. Das Eiweiß mit dem Rührgerät zu Eischnee schlagen und kühl stellen. Die Butter mit dem Zucker in einer großen Schüssel schaumig schlagen. Nach und nach das Eigelb zugeben. Haselnüsse, gehackte Schokolade, Rum und Backpulver zugeben und verrühren. Zum Schluss das Eiweiss unterheben. Den Teig in die Kuchenformen füllen. Die kleinen Kuchen bei 180°C/ Umluft ca. 20- 25 Minuten backen. Einen grossen Kuchen bei 180°C/ Umluft ca. 40-45 Minuten backen.
Kuchen auskühlen lassen.
Die Sahne mit beliebig viel Zucker steif schlagen. Das Sahnesteif wie auf Packungsanleitung zugeben. Die fertige Sahne in den Spritzbeutel füllen und den Kuchen damit garnieren. Den Eierlikör auf dem Kuchen verteilen und mit Schokostreusel ausgarnieren. Kuchen vor dem Anschneiden nochmals kühl stellen.

Und da Julia von www.food-with-love-by-julia.blogspot.de für ihren ersten Blog-Geburtstag ein Blogevent unter dem Motto „Happy Birthday“ veranstaltet, bei dem sie Lieblings-Rezepte sucht habe ich ihr den Lieblingskuchen des Herrn Feinschmeckers doch gleich mal zugeschickt

Foodqueen: 1. Bloggeburtstag+Gewinnspiel

Eure Heidi

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Eierlikör-Kuchen

    1. Vielen Dank, Sia. Ohne Geburtstagskuchen wäre es wirklich komisch gewesen. Aber ich habe eine gute Lösung gefunden ;-).
      Viele liebe Grüße zurück,
      Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.