Exotische Curry-Schiffchen [oder Tarte]


Juhuu! Stellt den Schampus kalt, denn es gibt – wie ihr sehen könnt – was zu feiern.
Ich habe es endlich gewagt meinem Blog ein neues Kleidchen zu verpassen. Es ist mir ja schon lange im Kopf umhergeschwirrt, denn die pastelligen Farben waren zwar schön und nett, aber doch nicht so ganz meins. Als ich mir dann nach Weihnachten ein schönes Logo machen lassen durfte ( habe ich mir von meinem Herrn Feinschmecker zu Weihnachten gewünscht 😉 ) und nach meinem Ausflug nach München (Klick) war klar, dass das mein nächstes Projekt werden würde.

In den letzten Wochen war ich schwer damit beschäftigt verschiedene Blog-Designs anzuschauen. Ich bin jedoch jedes mal bei diesem hängen geblieben. Und ich glaube ich weiß auch warum. Ich mag weiße Wände sehr, das kann man auch an unserem Zuhause unschwer erkennen. Denn es läßt sich mit jeder Farbe sehr gut kombinieren und wandeln, man kann einfach alles davor stellen oder hängen und es sieht immer gut aus. Und so ist es nun auch hier. Meine, wie ich finde, bunten Fotos passen sehr gut zu dem ruhigen Design.

Doch die Umstellung war trotzdem sehr aufregend für mich, das hätte ich nicht gedacht. Denn ich wollte es ja so sehr und ich konnte es eigentlich gar nicht abwarten bis es endlich soweit war! Doch als es am Sonntag los ging hatte ich mächtig Bauchschmerzen und Herzklopfen. Ein bißchen Wehmut für die alte Seite mischte sich zudem auch noch dazu und ich merkte erst in diesem Moment, wie mir das alte Design doch sehr ans Herz gewachsen ist. Ich stellte meine Entscheidung auch für kurze Zeit in Frage.
Doch nun bin ich froh und glücklich mit meinem neuen Erscheinungsbild hier. Natürlich muß ich meine Gewohnheiten, die ich beim Posten hatte, etwas umstellen und auch wieder finden, aber ich mag diese Herausforderung und ich bin sehr gespannt, welche Möglichkeiten mir das neue Design noch zu bieten hat. Ausserdem lerne ich immer mehr übers Bloggen dazu und ich möchte es euch hier so schön wie möglich machen. Schließlich möchte ich, dass ihr gern bei mir vorbeischaut. Aber ich würde sagen, wir greifen jetzt erst einmal bei meinen fruchtig, exotischen Häppchen zu, die ich für heute vorbereitet habe.

Rezept:

Zutaten für den Mürbeteig:
250g Mehl
130g kalte Butter
1 Eigelb
50ml Wasser
etwas Salz
Butter für die Form

Zutaten für den Belag:
500g Bio-Putenschnitzel
3 Orangen
3-4 EL Frischen Orangensaft
150-200g frische Ananas
2-3 TL Curry
Salz+Pfeffer
175g Creme Fraîche
150-200g Emmentaler Käse
2 Eier

Zubereitung:
Die Teigzutaten in einer Schüssel mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
Den Backofen auf 160°C/Umluft vorheizen.
Einen Topf mit Wasser und etwas Salz zum Kochen bringen. Die Putenschnitzel darin kurz durchgaren (ca. 8-10 Min.). Herausnehmen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Orangenschalen mit einem Messer entfernen. Die Filets herausschneiden und auf ein Küchentuch legen. Den Saft der übrig gebliebenen Orange auffangen. Die Ananas ebenfalls schälen. Orangenfilets, Ananas und Putenfleisch in kleine, gleichgroße Stückchen schneiden und in eine Schüssel geben. 3-4 EL Orangensaft mit dem Currypulver in eine kleine Pfanne geben und ca. 1 Minute aufkochen. Etwas abkühlen lassen und mit den Eiern unter die Creme Fraîche rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Curry-Mischung mit dem Käse zum Fleisch-Obst-Mix geben und alles untereinander heben. Nochmals abschmecken.
Ich habe nun wieder meine Schiffchen-Form verwendet, eine normale Tarte-Form geht aber genauso gut.
Die Tarte-Form oder Schiffchen-Form einfetten und mit dem Teig auskleiden. Den Belag darauf verteilen.
Die Tarte-Form ca. 30 Minuten backen.
Die Schiffchen 10-12 Minuten backen.
Beides nach dem Backen abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen.
Beides kann warm und kalt serviert werden.

Ich finde die Häppchen, die sich genauso gut als Tarte eignen, schmecken durch die Ananas und die Orangen herrlich fruchtig- frisch. Dieser Geschmack, wird durch das Curry, das nur eine milde Schärfe mit sich bringt sehr gut ergänzt. Die kleinen Häppchen sind ausserdem wie gemacht für eine Party und lassen sich sehr gut vorbereiten. Man kann sie kalt geniessen oder noch einmal kurz vor dem servieren im Ofen warm machen.

Doch nun holt den Schampus aus dem Kühlschrank und lasst mit mir die Korken knallen. Ich möchte mit euch anstoßen und mein Relaunch feiern.
Prost ihr Lieben, schön dass ihr da seid!

Feine Grüße,
eure Heidi


 

Print Friendly

13 thoughts on “Exotische Curry-Schiffchen [oder Tarte]

    1. Liebe Maren,
      du glaubst ja gar nicht, wie ich mich freue, dass die das neue Design gefällt. Es war und ist doch sehr aufregend so eine Umstellung. Denn ich gebe mir große Mühe mit meinem Blog und möchte es hier schön haben.
      Ich bin sehr gespannt auf das Logo, es wird bestimmt wunderschön und wird gut zu dir passen.
      Viele Grüße,
      Heidi

  1. Gefällt mir sehr gut dein neues Design… und auf die Schiffchen habe ich jetzt so was von Bock… Wo gibt es diese tolle Form dafür?

    Liebe Grüße,

    Emma

    1. Hallo Emma,
      ach was bin ich froh, dass mein neues Design gut ankommt. Ich habe immer noch Herzklopfen ;-).
      Die Backform ist von der Firma Städter und war in meinem Goodie-Bag vom Workshop in Frankfurt. Sie ist toll und was ich klasse finde, es ist ein Ausstecher für den Teig dabei. So passt er exakt in die Schiffchen.
      Ganz liebe Grüße,
      Heidi

  2. Liebe Heidi,
    es ist ganz wundervoll geworden, es gefällt mir so gut. Die Mühe und Aufregung haben sich wirklich gelohnt. Mir steht das alle noch bevor, ich bin auch sehr aufgeregt. Meinen Blogumzug und die Umgestaltung werde ich auch ganz bald in Angriff nehmen und hoffe sehr, mir wird es genauso gut gelingen wie dir. 🙂
    Ich drück dich! <3
    Melli

    1. Ach du Liebe <3. Schön, dass es dir gefällt. Und du schaffst das auch alles. Da bin ich mir ganz sicher.
      Dicker Drücker zurück <3.
      Liebe Grüße,
      Heidi

  3. Hallo Heidi,
    was ein schönes Design, Logo, ach alles! Ich habe gerade hier drauf geclickt und mich sofort wie zu Hause bei der Feinschmeckerin gefühlt!
    Die Schiffchen sind eine tolle Idee – ich nehm mir mal eines und stoße virtuell mit dir auf euch (deinen Blog und dich) an!
    Liebe Grüße, Sandra

    1. Liebe Sandra,
      das hast du alles so schön gesagt. Ich freue mich riesig, dass es dir bei mir gefällt.
      Stösschen ;-).
      Liebe Grüße,
      Heidi

  4. Liebe Heidi,
    leider kenne ich das alte Design nicht (habe jetzt erst zu Deiner Seite gefunden), aber das neue gefällt mir sehr gut.
    Und die Rezepte ebenso – diese leuchtenden Curry-Schiffchen sehen aus, als könnten sie auch die schlimmste Spätwinterschwermut vertreiben!
    In Zukunft schaue ich bestimmt öfter hier vorbei!
    Appetitliche Grüße aus der Hauptstadt,
    Maja

    1. Liebe Maja,
      vielen Dank! Ich freue mich sehr, dass es dir bei mir gefällt und du mich hier jetzt öfters besuchen kommst :-).
      Ja, die Schiffchen sollen etwas Farbe in das Wintergrau bringen und nach dem Frühling rufen ;-).
      Viele Grüße,
      Heidi

Kommentar verfassen