Mini-Honig-Lebkuchen

Es gibt tolle Neuigkeiten!
Nur noch einmal schlafen, dann startet The Sugarprincess Christmas Cookie Club 2015 !
Ihr fragt euch, was sich dahinter verbirgt? Na, die liebe Yushka, hat einen tollen Adventskalender mit vielen Bloggern ins Leben gerufen. Jeden Tag öffnet sich ein Türchen für euch und es wird ein leckeres Rezept oder eine tolle DIY- Idee vorgestellt. Und das absolut coolste daran ist, dass es hinter dem einen oder anderen Türchen einen tollen Gewinn gibt, den ihr absahnen 😉 könnt. Ich verberge mich übrigens auch hinter einem. Hinter welchem wird natürlich nicht verraten ;-). Wie ihr seht lohnt sich also, jeden Tag mal Hier hin zu huschen oder ihr folgt den Bloggern des Christmas Cookie Club 2015 auf Facebook und verpasst somit keines der Türchen.

BannerFans.com

Von mir gibt’s heute auch mal wieder ein Rezept. Ich weiss, ich bin hier gerade nicht so fleissig und vernachlässige euch ein bisschen. Aber im Moment hat das richtige Leben einfach Vorrang. Ich habe es trotzdem geschafft, pünktlich zum ersten Advent leckere Mini-Lebkuchen zu backen.

Rezept:
Zutaten:
250 Honig
130g Butter
3 TL Lebkuchengewürz
500g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Ei

ausserdem:
etwas Mehl für die Arbeitsfläche
150g Kuvertüre Vollmilch oder Zartbitter

Zubereitung:
Den Honig mit dem Zucker, der Butter und dem Lebkuchengewürz in einen Topf geben und erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Masse in eine große Schüssel geben und abkühlen lassen.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und die Hälfte davon mit den Knethaken des Handmixers unter die Honig-Butter-Masse rühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Rest der Mehlmischung mit den Händen unterbreiten. Den Teig in Klarsichtfolie packen und eine Stunde im Kühlschrank kühlen.
Den Backofen auf 160°C/Umluft vorheizen.
Jetzt auf einer bemehlten Arbeitsfläche, den Teig ca. 5mm dick ausrollen und mit beliebigen Ausstechern Motive ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Meine Lebkuchen hatten einen Durchmesser von ca. 5cm. Ich habe sie 10 Minuten im Ofen gebacken. Das war gut so, denn sie waren innen dann schön weich. Je nach Größe eures Lebkuchen müsst ihr die Backzeit ein paar Minuten verkürzen oder verlängern.

Die Lebkuchen sind schnell gemacht und schmecken wunderbar herrlich nach Honig. Ich habe sie mit Vollmilch-Kuvertüre überzogen, weil meine beiden kleinen Damen diese so gerne mögen. Natürlich lassen sie sich aber genauso gut mit Zartbitter-Schokolade oder einer Zuckerglasur überziehen. Ganz nach eurem Geschmack 😉 .

Dass es meinen beiden Mädels geschmeckt hat ist wohl nicht zu übersehen, oder!?
Feine Grüße,
Eure Heidi

 

Print Friendly

2 thoughts on “Mini-Honig-Lebkuchen

  1. Liebe Heidi,
    ich möchte Dir ganz herzlich danken für Deinen wunderbaren Gruß und wünsche Dir und Deiner Familie viel Freude an den Weihnachtstagen und im Neuen Jahr all Glück, was zum Leben zählt.
    Deine Kekse lachen mich ja förmlich an, toll, dass Du sie mit Honig gebacken hast….. meine Lieblingssüße.
    Liebe Grüße Sigrid

Kommentar verfassen