Pflaumen-Käsekuchen mit karamellisierten Walnüssen

Ach, wie ich mich freue der lieben Yushka von Sugarprincess einmal mehr einen Kuchen für ihren tollen Calendar of Cakes vorbeizubringen. Zur Zeit muß ich wirklich oft an sie denken. Denn uns verbindet nicht nur die Leidenschaft für leckere Kuchen, sondern sie hat, genau wie wir, seit ein paar Wochen einen kleinen neuen vierbeinigen Freund an ihrer Seite. Bei ihr ist es Tamino, ein hübscher Golden Retriever Rüde und bei uns eine kleine, süße blonde Labrador Dame. Wie ich euch HIER erzählt habe mussten wir uns vor den Sommerferien von unserer lieben Biene verabschieden. Da wir es aber so gar nicht ohne Hund aushalten, durfte vor drei Wochen Cosi bei uns einziehen. Sie hält mich im Moment schwer auf Trab, denn wie ein Kind muss sie die große Welt entdecken und auch ein paar Regeln lernen. Doch nun genug von den neuen Ereignissen aus dem Familienleben. Widmen wir uns nun meinem heutigen Kuchen.

Das Rezept für diesen Kuchen habe ich mal wieder 😉 in einer Back-Zeitschrift entdeckt. Und da es mich sehr Neugierig machte wie Käsekuchen, Pflaumen, Nüsse und Karamell zusammen harmonieren, musste ich ihn natürlich nachmachen. Bis er es dann aber schliesslich hier auf den Blog geschafft hat, hat es dann doch noch die ein und andere Back-Probe gegeben. Ich habe ein paar Zutaten verändert, an der Zubereitung getüftelt und etwas am Backofen gedreht. Schliesslich ist er so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. Und so wie ich ihn euch im Folgenden aufgeschrieben habe, schmeckt er meiner Familie und mir am Besten.
Rezept (für eine Springform mit 26cm Durchmesser):
Boden:
150g Mehl
50g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
80g Butter
2 EL Semmelbrösel

Füllung:
6 Eier
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Tropfen Vanillearoma
800g Speisequark
100ml Sahne
1 Pck. Puddingpulver Vanille
850g Pflaumen

ausserdem:
100g Zucker
50ml Sahne
100g gehackte Walnüsse

Zubereitung:
Mehl, Zucker, Vanillezucker, Ei und Butter in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Den Mürbeteig in Klarsichtfolie wickeln und für ca. 30 Minuten kalt stellen.
Den Backofen auf 175°C/Umluft vorheizen. Die Pflaumen waschen, abtropfen lassen und entsteinen.
Nun den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und eine, mit Backpapier ausgelegte Springform, damit auskleiden.
Jetzt die Eier in eine große Rührschüssel geben und mit den Schneebesen des Handmixers oder einer Rührmaschine schaumig aufschlagen. Dabei den Zucker, Vanillezucker und das Vanillearoma einreisen lassen. Dann Quark, Sahne und Puddingpulver mit einem Schneebesen unterrühren.
Etwas Quarkmasse auf dem Kuchenboden verteilen und etwa 2/3 der Pflaumen darauf verteilen. Jetzt die restliche Quarkmasse darauf verstreichen. Den Kuchen ca. 10-15 Minuten vorbacken, dann erst die restlichen Pflaumen auf der Oberfläche der Quarkmasse verteilen.
Den Kuchen nun ca. 60 Minuten backen.
Kurz bevor der Kuchen aus dem Ofen kommt den Karamell kochen. Dafür den Zucker mit 2 EL Wasser in eine kleinere Pfanne geben und auf dem Herd karamellisieren lassen. Die Sahne zugeben und das Ganze kurz köcheln lassen, bis sich der Karamell gelöst hat. Die Nüsse untermischen. Wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt die Karamell-Nuss-Mischung darauf verteilen und den Kuchen abkühlen lassen.

Wie ihr in der Zubereitung lesen könnt, backe ich den Kuchen mit der Quarkmasse erst ein paar Minuten vor, bevor ich die Pflaumen auf der Oberfläche verteile. Dies hat zwei Vorteile. Zum Ersten tauchen die Pflaumen nicht in die Quarkmasse ein und zum Zweiten werden sie beim Backen nicht so dunkel, da sie ein paar Minuten weniger im Ofen sind.
Beim Karamell habe ich immer ein Auge darauf, dass es nicht zu dunkel wird, da es sonst bitter schmeckt.

Ich rate euch diesen cremigen Käsekuchen in den grauen, kalten und nassen Tagen einmal selbst auszuprobieren, denn mit seinen süssen Früchten und nussigem Karamell erinnert er an sonnige Herbsttage und zaubert etwas Wärme auf euren Kaffeetisch.
Feine Grüße,
Eure Heidi

Print Friendly

One thought on “Pflaumen-Käsekuchen mit karamellisierten Walnüssen

  1. Eines Tages bringen wir die beiden mal zusammen, liebe Heidi! 🙂
    Und vielen herzlichen Dank für diesen himmlischen Käsekuchen für den Calendar of Cakes im Oktober!
    Ich wünsche dir ein schönes herbstliches Wochenende und viel Freude mit deiner Kleinen! 😉
    Süße Grüße,
    Yushka

Kommentar verfassen