Salty Schoko-Cookies mit Pistazien und getrockneten Kirschen ( #bahlsencba)


Trommelwirbel…-wirbel…-wirbel…-wirbel, Pauken und Trompeten und dann bitte vom ganzen Orchester einen lauten Tusch! Denn hier kommt er, mein Lieblings-Cookie, mein absoluter Glücks-Cookie, mit dem ich mich für die erste Bahlsen-Blog-Academy (KLICK) beworben habe und der mich zu einem tollen Wochenende in München gebracht hat.
Salty-Schoko-Cookie mit Kirschen und Pistazien

Als ich letztes Jahr auf Jeanny’s Blog Zucker Zimt und Liebe den Aufruf zur ersten Bahlsen Blog Academy gelesen habe war mir sofort klar: Da mach ich mit! Denn Cookies backen macht mir soooo unheimlich viel Spaß und ich tüftle so gern ein neues Rezept von ihnen aus, wie zum Beispiel mein Hugo-Keks ,Marmor-Keks oder Schoko-Cookie mit Quark und Beere. Cookies sind einfach so was unendlich Gutes, weil man – also ich zumindest- sie immer und überall essen kann. Auch so im Vorbeigehen oder auf der Couch oder zum Kaffee oder in der Pause oder beim Auto fahren oder schon Morgens oder …ach einfach immer und überall. Sie sind richtige Seelenschmeichler und wenn ich die Frage stelle: „Willst du einen Keks?“ Bekomme ich fast nie ein ‚Nein‘ zu hören, egal ob vom jungen oder schon älteren Gemüse ;-). Ein Keks geht halt immer!
Doch nun wieder zurück zum heutigen Prachtstück. Nachdem ich damals ein wenig überlegt und schon mal die Zutaten in Rohform probiert hab, ging’s los in der Cookie-Bäckerei.

Heraus kam dieses Rezept:

Rezept:
Zutaten:
200g geröstete, gesalzene Pistazien
200g getrocknete Sauerkirschen
300g Edelbitterschokolade
300g weiche Butter
250g Kokosblütenzucker
2 Eier
300g Mehl
2 TL Kakao ungesüßt
2TL Natron

Zubereitung:
Die Pistazien und die Kirschen grob hacken. Beides beiseite stellen. Die Schokolade ebenfalls hacken und die Hälfte davon im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit den Ofen auf 150°C/Umluft vorheizen.
Die weiche Butter mit dem Kokosblütenzucker mit den Schneebesen des Handmixers cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl mit dem Kakao und Natron mischen und nur kurz unterrühren. Nun die geschmolzene Schokolade einrühren. Den Rest gehackte Schokolade, Pistazien und Kirschen unter den Teig heben.
Die Backbleche mit Backpapier auslegen und ca 8-9 Teilkleckse mit großem Abstand darauf setzen, da die Kekse beim Backen stark auseinanderlaufen. Die Kleckse leicht flach drücken und ca. 12-15 Minuten backen. Die fertigen Kekse kurz auskühlen lassen und dann vorsichtig vom Backblech nehmen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Als ich damals meine Rezept und mein Briefchen losgeschickt habe, habe ich im Traum nicht dran gedacht, dass ich eine von fünf Auserwählten sein darf. Denn mir war klar, dass sich sehr viele für dieses Event bewerben werden. Um so mehr hab ich mich gefreut, als ein paar Tage vor Weihnachten der Anruf kam, dass ich dabei bin. Ich hab Luftsprünge gemacht, in die Hände geklatscht und ein Dauerstrahlen im Gesicht gehabt. Ich war einfach unheimlich HAPPY!
Und nun, nach der Academy bin ich fleissig am planen und denken, wie ich meinen Blog in Zukunft aussehen lassen will, ob vielleicht eine neue Kategorie dazu kommt, was ich euch noch zeigen möchte, ob es auch herzhaft zur Sache geht und und und. Doch bis es soweit ist, wird es wohl noch ein kleines bisschen dauern. Denn wie man bei uns sagt ‚Gut Ding braucht Weile‘ und ich brauch dazu noch meinen Herrn Feinschmecker, der mir das hier alles so aufhübscht, wie ich es gerne hätte.

Feine Grüsse,

Eure Heidi

Print Friendly

4 thoughts on “Salty Schoko-Cookies mit Pistazien und getrockneten Kirschen ( #bahlsencba)

  1. Liebe Heidi,
    mit diesem Rezept hast du mit Recht gewonnen. Sehr kreativ, muss ich sagen! Besonders gefällt mir immer das Zusammenspiel von süß und salzig. Jetzt gilt es nur noch hier Kokosblütenzucker zu ergattern 😉 .
    Liebe Grüße Maren

  2. Liebe Maren,
    vielen Dank, ich freue mich, dass dir mein Cookie-Rezept gefällt. Kokosblütenzucker hat einen leichten Karamellgeschmack und ist der nachhaltigste Zucker. Probier ihn mal aus ;-). Du bekommst ihn ganz bestimmt im Bioladen oder Reformhaus.
    Hab einen schönen Tag :-).
    Ganz liebe Grüsse,
    Heidi

  3. Ah wie toll, endlich ein Rezept mit Kokosblütenzucker! Wie das duftet! In Kombination mit getrockneten Sauerkirschen und gesalzenen(!) Pistazien schmeckt es bestimmt fantastisch! Kein Wunder, dass Du mit diesem Rezept ausgewählt worden bist 🙂 Herzlichen Glückwunsch!

    1. Ach ihr Lieben, ich danke euch. Ja, Kokosblütenzucker ist, wie ich finde etwas Besonderes. Und bringt einen leckeren, karameligen Geschmack mit sich.
      Liebe Grüße,
      Heidi

Kommentar verfassen