Kürbis-Kokos Suppe

IMG_0743


Heute ist mir doch tatsächlich ein Kürbis über den Weg gerollt. Wo ich doch eigentlich gar kein so grosser Fan von ihm bin. Also ich esse ihn schon, wenn´s irgendwo Kürbis gibt, aber es ist jetzt nicht so, dass ich laut „Hurra“ schreie wenn die Kürbiszeit anbricht. Doch ich muss zugeben, wenn´s draussen so ungemütlich nass und windig und kalt ist gibt´s bei mir auch mal eine Kürbissuppe. Und zwar nach diesem hot and spicy Rezept:

Zutaten:
2 kleine Zwiebeln
ca. 700g Hokaido-Fleisch
2TL frischen Ingwer gerieben
3 Kartoffeln
ca. 700ml Gemüsebrühe
400ml Kokosmilch
Olivenöl
Pfeffer und Salz
Curry
1 Pepperoni

Zubereitung:
Kürbis und Zwiebel in Würfel schneiden und in einem grossen Topf im Olivenöl andünsten. Geschälte und gewürfelte Kartoffeln und Ingwer zugeben. Mit Gemüsebrühe aufgießen, aufkochen lassen und bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen. Suppe nun pürieren. Die Kokosmilch zugeben und mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Die Suppe mit der Kokosmilch nicht mehr kochen lassen, da die Kokosmilch sonst ausflockt.

Kürbis-Kokos-Suppe

Guten Appetit!
Eure Heidi

Print Friendly

Kommentar verfassen